News

News

Donnerstag, 23 August 2018 15:03

Vortragsreihe "Mach Dein Haus fit" im September 2018

Der enercity-Fonds proKlima, die Verbraucherzentrale Niedersachsen und die Klimaschutzagentur der Region Hannover bieten auch in diesem Jahr wieder eine Vortragsreihe zu verschiedensten Themen rund um das Haus an.
Der aktuelle Vortrag hat den Titel: Mythen und Märchen aus der Bauphysik. Eine Klarstellung zur Wärmedämmung – vom Styropor bis zum ökologischen Hanf. Dieser Vortrag beantwortet u. a. mit einprägsamen Beispielen die häufigsten Fragen zum Thema Wärmedämmung. Ziel des Referenten ist die Beseitigung von Unsicherheiten und die Vermittlung von klaren Handlungsempfehlungen. Für Profis und fachliche Laien, Bauherren im Neubau und Bestand sowie grundsätzlich am Thema Interessierte.
Der Vortrag findet am 20.09.2018 von 17.30 bis 19.00 Uhr im Service-Point Klimaschutz für die Region Hannover im ÜSTRA-Kundenzentrum, 1. OG, Platz der Weltausstellung, Karmarschstraße 30/32, 30159 Hannover statt. Eintritt, Snacks und Getränke sind frei.
Mittwoch, 22 August 2018 14:05

Verbraucher-Tipps beachten und viel Geld sparen

In 6 Schritten Fördermittel für eine energetische Modernisierung erhalten und viel Geld einsparen

Für Wohnungseigentürmer ist es finanziell sehr attraktiv Fördermittel für eine energetische Modernisierung zu beantragen. Die Fördermittel der KfW oder des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) können als Zuschüsse oder verbilligte Darlehen gewährt werden. Je nach Umfang der Modernisierungen betragen die Zuschüsse zwischen 10 und 30 Prozent der Kosten für die Maßnahmen. Verschiedene Bereiche des Hauses oder der Wohnung können energetisch modernisiert werden: Wärmedämmung von Wänden und/oder dem Dach, Austausch von Fenstern, Optimierung der Heizung sowie Einbau von Lüftungstechnik. Dabei kann sich die energetische Modernisierung auf das ganze Haus oder nur einzelne Eigentumswohnungen beziehen. In beiden Fällen profitiert der Wohnungseigentümer von den Förderprogrammen der KfW. Zusätzlich stehen in einzelnen Bundesländern Landesförderprogramme zur Verfügung.
Dienstag, 21 August 2018 10:53

Vortrag am 20.08.2018 in der Handwerkskammer

„Energetische Modernisierung = Mieterhöhung oder nur viel Arbeit?“
Viele wertvolle Informationen vermittelte Frau Rechtsanwältin Christine Hagenah den interessierten Teilnehmern bei ihrem gestrigen Vortrag in der Handwerkskammer. Welche gesetzlichen Regeln müssen eingehalten werden, wenn nach einer Modernisierung eine Mieterhöhung angestrebt wird und welche Schritte müssen unternommen werden? Diese und viele andere Fragen zu diesem Thema wurden an diesem Abend ausführlich besprochen und erläutert.
Dienstag, 21 August 2018 08:31

Irreführung: Anzeige zum Stromanbieterwechsel nicht gekennzeichnet

Marktwächter Energie für Niedersachsen gewinnt in zweiter Instanz gegen
MediaMarkt Stade

Hannover, 16.08.2018 - In Anzeigen hatte die MediaMarkt TV-HiFi-Elektro GmbH Stade für einen Wechsel des Strom- und Gasanbieters geworben. Kunden sollten sich die Tarife des Energiediscounters eprimo sichern ¬– und damit einen MediaMarkt-Geschenk-Coupon in Höhe von bis zu 200 Euro. Nach Ansicht des Marktwächters Energie für Niedersachsen waren die Anzeigen irreführend, da sie nicht klar als solche gekennzeichnet waren. Nachdem das Landgericht Stade die Klage abgewiesen hatte, ist das Oberlandesgericht Celle jetzt der Auffassung des Marktwächters gefolgt: MediaMarkt Stade darf Anzeigen dieser Art nicht mehr einsetzen.
Donnerstag, 16 August 2018 12:12

Erneut Wut-Demo gegen die Strabs

Die Wut der Immobilieneigentümer gegen die umstrittene Straßenausbaubeitragssatzung wächst weiter. Mehr als 200 Teilnehmer aus verschiedenen Stadtteilen demonstrierten gestern vor dem Neuen Rathaus gegen die Strabs.
Organisiert hatte die Aktion der Südstädter CDU-Politiker Jesse Jeng, der eine Bürgerinitiative wegen der geplanten Grundsanierung der Geibelstraße gegründet hat. Der Christdemokrat: „Die Strabs ist unsozial und ungerecht. Die Politik rät den Menschen sich Eigentum zur Altersversorgung anzuschaffen, aber kassiert sie dann durch die Hintertür wieder ab.“
Er überreichte den anwesenden Ratsfraktionschefs von SPD und FDP, Christine Kastning und Wilfried Engelke, eine Liste mit 560 Unterschriften „als Motivation“ für die Abschaffung der Strabs.
Hoffnung machte der Liberalen-Politiker den Protestlern: „Wir werden in den anstehenden Haushaltsplanberatungen sehr intensiv über eine Abschaffung sprechen. Wenn das nicht passiert, macht die Ampel aus SPD, Grünen und FDP keinen Sinn mehr.“
Überraschend zeigte Kastning Gesprächsbereitschaft: „Wir sehen die Kritik und werden das seriös beraten. Denn wir verstehen uns nicht als Raubritter.“
Im Dezember soll eine Entscheidung fallen…
Donnerstag, 09 August 2018 08:47

Aktuelle Pressemitteilung

08.08.2018

Sommertheater

Die Vermietung von Wohnraum an Feriengäste darf nicht als Zweckentfremdung geächtet und bestraft werden. Darauf macht jetzt Haus & Grundeigentum Hannover unter Bezug auf den Entwurf eines „Wohnraumschutzgesetzes“ aufmerksam, den die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in den Landtag eingebracht hat. Am 13. August soll darüber debattiert werden. Vorgesehen ist unter anderem, die Vermietung an Feriengäste möglichst einzudämmen, um so in den Urlaubsregionen einheimischen Mietern mehr Wohnungen anbieten zu können. Dazu Vorsitzender Rainer Beckmann: Auch Touristen „wohnen“ und müssen dies auch kostengünstig tun können. Wie sonst sollten sie sich denn in Urlaubsregionen aufhalten? Sollen sie etwa unter der Brücke im Freien schlafen? Oder stellen sich die Landtags-Grünen ein Land von Campern mit Wohnwagen und Zelt vor? Wenn aber Wohnraum im Rahmen einer Ferienvermietung zum Wohnen genutzt wird, wo liegt dann seine Zweckentfremdung? Beckmann: An boomenden Urlaubsregionen hängt nicht nur die Touristenindustrie, sondern alle Geschäftszweige, vor allen Dingen der Staat selbst als Steuerfiskus. Ohne Touristen boomt aber nichts mehr. Und vor allem: Immobilieneigentum gibt dem Eigentümer zunächst einmal, selbst in den Grundrechten unserer Verfassung verbrieft, die freie Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis. Wieso sollte er jetzt wieder an eine politische Kandare genommen werden?

Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Landtags-Grünen auf Kosten der Immobilieneigentümer und der Nutzer von Ferienwohnungen auf sich aufmerksam und das mediale Sommerloch füllen wollen, so Beckmann abschließend.
Freitag, 03 August 2018 10:23

Vorsicht an der Grenze!

Eigenmächtige Zaun-Neubauten können zum Problem werden
Wer eine jahrelang allseits akzeptierte Grenzlösung zwischen zwei Grundstücken unvermittelt und eigenmächtig verändert, der muss mit rechtlichen Schwierigkeiten rechnen. Auf ein entsprechendes Urteil weist der Infodienst Recht und Steuern der LBS hin.
(Bundesgerichtshof, Aktenzeichen V ZR 42/17)
Der Fall: Die Grundstücke zweier Nachbarn waren durch einen Maschendrahtzaun mit einer Höhe von 65 bis 107 Zentimetern als gemeinsame Grenzeinrichtung getrennt. Doch dann errichteten die Mieter des einen Grundstücks unmittelbar hinter dem Maschendrahtzaun zusätzlich einen 180 Zentimeter hohen Holzflechtzaun, ohne zuvor eine Zustimmung der Nachbarn eingeholt zu haben. Um die Beseitigung der „Grenzanlage“ ging es in der Folgezeit durch mehrere Gerichtsinstanzen hindurch, bis schließlich der Bundesgerichtshof (BGH) ein letztes Wort in dieser Angelegenheit sprach.
Das Urteil: Der zusätzliche Holzflechtzaun musste verschwinden. Zuvor, so die BGH-Richter, habe es nur den unauffälligen Maschendrahtzaun gegeben. Nun aber sei eine besonders markante Abgrenzung hinzugekommen, die der Nachbar nicht akzeptieren müsse. Der objektiven Beschaffenheit nach diene auch der neue Zaun beiden Grundstücken, weswegen er nicht ohne Zustimmung des Nachbarn hätte errichtet werden dürfen.
Mittwoch, 01 August 2018 09:36

Mitglieder - Kalender 2018

Der Monat August in unserem aktuellen Wandkalender – passend zum heute beginnenden Maschseefest …. fotografiert von N. Kopper
Montag, 30 Juli 2018 09:31

Oslo im Advent mit dem Bus und Schiff

02.12. – 05.12.2018 = pro Person in 2-Bettkabine: ab 549,00 €
 Am 1. Tag erfolgt die Anreise nach Kiel mit dem Reisebus von Hannover. Mittags checken wir auf der MS Color Fantasy ein und legen ab in Richtung Oslo. Genießen Sie an Bord ganz individuell die zahlreichen Unterhaltungs-, Sport- und Wellness-Angebote. Am 2. Tag legen wir gegen 10 Uhr in Oslo an und treffen im Hafen unsere örtliche Reiseleitung. Mit unserem Bus genießen wir eine ausführliche Stadtrundfahrt, wobei der berühmte Hausberg der norwegischen Hauptstadt, der 371 Meter hohen Holmenkollen, selbstverständlich mit auf dem Programm steht. Anschließend checken wir in unserem Hotel ein und treffen uns dort zum Abendessen im Hotelrestaurant. Zum Abschluss dieses sicherlich spannenden Tages laden wir Sie dann noch auf einen Drink in eine Ice-Bar in der Innenstadt ein.
Freitag, 27 Juli 2018 13:22

Besichtigung des Flughafens Hannover-Langenhagen

HAUS & GRUNDEIGENTUM – Mitglieder auf Besichtigungstour auf dem Flughafen in Langenhagen. Verteilt auf drei Termine besichtigten im Rahmen unserer enercity - Kooperation rd. 90 Mitglieder unseres Vereins den Flughafen und waren beeindruckt davon, was hinter den Kulissen dieses straff durchorganisierten Betriebes so alles abläuft.
Foto: K. Bode
Seite 8 von 55