Donnerstag, 22 November 2018 11:07

Private Vermieter sind besondere Vermieter!

„Private Einzelvermieter sind eine ganz besondere Vermietergruppe.“ Dieses Fazit zieht Haus & Grund-Präsident Dr. Kai Warnecke aus einer aktuellen Vermieterbefragung. Insgesamt gibt es in Deutschland rund 3,9 Millionen private Vermieter – von 2011 bis 2015 stieg die Zahl allein um 330.000.
Private Vermieter haben den Wunsch, ihre Mieter langfristig zu binden. Und setzen den auch erfolgreich um: Die Mietverhältnisse dauern im Schnitt acht Jahre. Im laufenden Mietverhältnis erhöhen private Vermieter nur selten die Miete. Die Höhe der durchschnittlich geforderten Miete liegt deutlich unter der ortsüblichen Vergleichsmiete.
Warnecke: „Die Zahlen belegen ganz eindeutig, dass private Vermieter nicht dem gängigen Vermieterklischee entsprechen. Sie sind keine geldgierigen Miethaie, keine hinterlistigen Abzocker und auch keine ‚Herausmodernisierer‘.“ Die Politik müsse stärker zwischen den Vermietergruppen differenzieren.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Mietdauer:
55 Prozent aller privaten Mietverhältnisse dauern länger als fünf Jahre, mehr als 40 Prozent sogar länger als zehn Jahre. Die durchschnittliche Mietdauer beträgt acht Jahre.
Nettokaltmiete:
Diese stieg im Schnitt um rund 0,8 Prozent an. Im Einfamilienhaus beläuft sie sich auf 8,01 Euro, im Zweifamilienhaus auf 6,47, in der Eigentumswohnung auf 10,43 und im Mehrfamilienhaus auf 7,63 Euro pro Quadratmeter.
Miethöhe pro Quadratmeter:
Sie liegt im Durchschnitt 2,76 Prozent unter der ortsüblichen Vergleichsmiete. In zwei von drei der erfassten Mietverhältnisse gab es im Mietzeitraum keine Mieterhöhung. 23,9 Prozent der Mietverhältnisse laufen seit mehr als zehn Jahren ohne eine Mieterhöhung. 22,6 Prozent der Vermieter erhöhen ausschließlich bei einem Mieterwechsel die Miete.
Investitionsverhalten:
Das stärkste Investitionshemmnis für private Vermieter ist die Mietpreisbremse, gefolgt von einer zu hohen Steuerbelastung. Insgesamt 43,6 Prozent aller Modernisierungsmaßnahmen fanden in den letzten fünf Jahren statt. Fenstertausch und Heizungsmodernisierung machen zusammen mehr als die Hälfte der zuletzt getätigten Sanierungsmaßnahmen aus.
Fazit:
Drei Viertel aller privaten Vermieter sind sehr zufrieden mit ihren Mietverhältnissen.
(Extra-Kasten)
Befragung:
Im Rahmen der Untersuchung haben mehr als 2000 private Vermieter von insgesamt rund 5800 Wohnungen in Düsseldorf, Gelsenkirchen, Kassel, Lübeck, Magdeburg, München, Osnabrück, Pirmasens und Tübingen Fragen rund um ihr Eigentum und ihre Mietverhältnisse beantwortet. Zusammen bilden diese Kommunen den bundesweiten Wohnungsmarkt bezüglich Einwohnerdichte, Einwohnerentwicklung und Wirtschaftskraft in angemessener Weise ab.